MotoGP-Finale in Valencia


26.11.2023
Die Geschichte wiederholt sich: Francesco Bagnaia ist der MotoGP-Weltmeister 2023. Dank seines Sieges beim Saisonfinale des Valencia GP, das heute Nachmittag auf dem Circuit Ricardo Tormo in Cheste stattfand, sicherte sich der Fahrer des Ducati Lenovo Teams seinen zweiten Weltmeistertitel in der Königsklasse. Nachdem er im letzten Jahr als erster italienischer Fahrer mit einem italienischen Motorrad in der MotoGP Geschichte geschrieben hat, hat der Ducati Lenovo Team Fahrer nun ein weiteres wichtiges Kapitel in der Geschichte des Motorradrennsports geschrieben, indem er sich mit seiner Desmosedici GP erneut an der Weltspitze behauptet hat.

Für das Bagnaia-Ducati-Duo war es eine weitere emotionale Reise mit 7 Erfolgen bei den 20 GPs und 4 Siegen bei den Samstags-Sprints, die dieses Jahr in das Veranstaltungsprogramm aufgenommen wurden. Von seinem ersten Sieg beim ersten Grand Prix in Portimão über einen unvergesslichen Erfolg in Jerez, den Triumph vor seinem Heimpublikum in Mugello bis hin zu den großen Siegen in den Niederlanden und Österreich schien der Weg von Pecco und seiner Desmosedici GP zum zweiten Titel unaufhaltsam zu sein, doch der dramatische Unfall in Barcelona, aus dem der Fahrer aus Chivasso glücklicherweise mit Prellungen, aber ohne Knochenbrüche hervorging, stoppte seinen Aufstieg.

Da sich Jorge Martín immer besser auf seine Desmosedici GP des Pramac Racing Teams einstellte, wurde der Kampf um den Weltmeistertitel bald zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Ducati-Piloten. Die Antwort von Bagnaia ließ jedoch nicht lange auf sich warten, und mit einem weiteren spektakulären Sieg in Indonesien, bei dem er vom dreizehnten Startplatz zurückkam, setzte der Fahrer des Ducati Lenovo Teams seinen Aufstieg an die Spitze der Weltmeisterschaft fort.

Beim heutigen spannenden Finale in Valencia startete Bagnaia vom ersten Startplatz, nachdem Viñales (Aprilia) im Warm-up eine Strafe aufgebrummt bekommen hatte, und der Fahrer aus Chivasso nutzte seinen Vorteil mit einem großartigen Start aus. In Kurve 1 der zweiten Runde bremste Martin Pecco zu spät an, um die Führung zu übernehmen, aber die beiden berührten sich, und der Spanier drehte sich. Martin stürzte dann in Runde 6 und beendete damit den Titelkampf. Bagnaia übernahm die Führung in Runde 19, als Miller (KTM) in Kurve 11 stürzte.

Teamkollege Enea Bastianini erlebte in Valencia ein weiteres unglückliches Rennen. Bastianini, der von Startplatz 14 ins Rennen gegangen war, konnte nur 9 Runden fahren, nachdem er in Kurve 1 gestürzt war.

Francesco Bagnaia (#1, Ducati Lenovo Team)
"Ich bin überglücklich, mehr geht nicht, auch weil wir das Rennen gewonnen haben, das ist fantastisch. Ich möchte mich beim ganzen Team bedanken, sie haben einen fantastischen Job gemacht. Seit Barcelona war es ziemlich hart für uns, aber wir haben diesen Titel mehr als jeder andere verdient. Ich habe nichts hinter mir gesehen, ich dachte, Jorge wäre noch im Rennen, und das hat mir Angst gemacht. Ich habe nur daran gedacht, das Rennen zu gewinnen, denn das war der beste Weg, die Saison zu beenden."

Enea Bastianini (#23, Ducati Lenovo Team)
"Meine Saison endete, wie sie begonnen hatte, es war sehr schwierig heute, mein Speed war nicht schlecht, aber mein Vertrauen in den Vorderreifen war schlecht, und ich kam in Turn 1 wie in der Runde zuvor, wahrscheinlich etwas schneller, um die Lücke zu Raul zu schließen, aber ich verlor die Front und stürzte. Es war ein unglücklicher Tag und ein unglückliches Ergebnis, aber am Dienstag beginnen wir mit einem neuen Abenteuer. Es war ein schöner Kampf zwischen Pecco und Jorge um den Titel, am Ende blieb Pecco ruhig, Jorge war etwas gestresster und machte zwei Fehler, also freue ich mich für meinen Teamkollegen und hoffe, nächstes Jahr mit ihm zu kämpfen."

Claudio Domenicali, Ducati CEO:
"Ich erinnere mich, dass wir vor einem Jahr zusammen mit Fans aus der ganzen Welt den MotoGP- und den WorldSBK-Weltmeistertitel gefeiert haben und dabei von Freude und Begeisterung überwältigt waren. Heute befinden wir uns wieder in einem Zustand außergewöhnlichen Glücks, aber gleichzeitig möchte ich dies als den 'Sieg des Bewusstseins' bezeichnen: den, in diesem Moment der beste der Welt im Rennsport zu sein. Pecco hat eine unglaubliche Saison hinter sich und heute schreibt er unsere Geschichte neu, indem er der erste Ducati-Fahrer wird, der zweimal Weltmeister in der MotoGP ist. Ich möchte auch Jorge dazu gratulieren, dass er das Duell um den Titel entfacht hat und Bez, der lange Zeit Teil des WM-Kampfes war. Das Podium in der MotoGP-Gesamtwertung belohnt drei Ducati-Fahrer, und das ist die größte und deutlichste Demonstration unserer Vormachtstellung in der Königsklasse der Zweiräder. Uns nach der fantastischen Saison 2022 auf diesem Niveau zu bestätigen, war eine komplexe Herausforderung, die wir mit Leidenschaft und Stolz angenommen haben. Die Kompetenz und das Engagement, mit denen jeder in dieser Saison gearbeitet hat, haben es uns ermöglicht, die Ergebnisse des letzten Jahres zu verbessern und den MotoGP- und Superbike-WM-Titel um den Supersport-WM-Titel zu ergänzen. Allen Frauen und Männern von Ducati und Ducati Corse möchte ich sagen, dass ich nicht stolzer sein könnte, während ich den Ducatisti verspreche, dass wir auch dieses Mal nicht zufrieden sein werden, sondern daran arbeiten werden, wieder zu gewinnen."

Luigi Dall'Igna (Generaldirektor Ducati Corse)
"Wir sind wirklich begeistert! Den Titel im letzten Jahr zu gewinnen war unglaublich, aber ihn in diesem Jahr verteidigen zu können ist noch viel schöner. Es war eine fantastische Saison für Ducati, drei unserer Fahrer stehen in der Weltmeisterschaft auf dem Podium, was kann ich mehr sagen. Pecco und sein Team haben die ganze Saison über einen sensationellen Job gemacht, und ich bin wirklich sehr stolz auf sie. Es tut mir leid, wie der Titelkampf für Jorge endete. Er war bis zum Schluss mit Herzblut bei der Sache. Wie immer möchte ich mich bei allen Männern und Frauen von Ducati Corse bedanken, die hier, aber auch in der Heimat arbeiten. Ohne sie wäre dieser zweite Titel in Folge nicht möglich gewesen. Und jetzt ist es an der Zeit, zu feiern!"

Luca Rossi, Präsident von Lenovos Intelligent Devices Group
"Es war eine aufregende Saison und ich möchte Francesco Bagnaia und dem gesamten Ducati Lenovo Team zu diesem unvergesslichen Sieg gratulieren. Zwei Jahre hintereinander die MotoGP-Fahrerweltmeisterschaft zu gewinnen, ist doppelt so schwer und zeigt die Leidenschaft, das Engagement und die Innovationskraft jedes einzelnen Teammitglieds. Wir arbeiten nun schon seit sechs Saisons mit Ducati zusammen und freuen uns darauf, die Zusammenarbeit fortzusetzen, um Innovationen zu fördern und die Messlatte für Höchstleistungen weiter anzuheben."

Für Ducati ist es nun an der Zeit, die MotoGP-Weltmeisterschaft, aber auch die gewonnenen Titel in Superbike und Supersport zu feiern. Der Termin ist für den 15. Dezember in Bologna geplant, wenn alle Protagonisten dieser Erfolge diese unvergessliche Saison gemeinsam mit dem Publikum feiern werden. Weitere Informationen über die Veranstaltung werden in den kommenden Wochen folgen.

Francesco Bagnaia
Gestartete GPs: 191 (86 x MotoGP, 36 x Moto2, 69 x Moto3)
Erster GP: Katar 2019 (MotoGP), Katar 2017 (Moto2), Katar 2013 (Moto3)
Siege: 28 (18 MotoGP + 8 Moto2 + 2 Moto3)
Sprint-Siege: 4
Erster GP-Sieg: Aragón 2021 (MotoGP), Katar 2018 (Moto2), Niederlande 2016 (Moto3)
Pole-Positions: 25 (18 MotoGP + 6 Moto2 + 1 Moto3)
Erste Pole: Katar 2021 (MotoGP), Frankreich 2018 (Moto2), Großbritannien 2016 (Moto3)
Weltmeistertitel: 3 (MotoGP 2023, MotoGP 2022, Moto2 2018)



Gallerie:

Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerTeamMotorradTeam/­MotorradZeit
1 F. Bagnaia 40:58.5350
2 J. Zarco +0.360
3 B. Binder +2.347
4 F. Di Giannantonio +3.176
5 R. Fernandez +4.636
6 A. Marquez +4.708
7 F. Morbidelli +4.736
8 A. Espargaro +8.014
9 L. Marini +9.486
10 M. Viñales +10.556
11 F. Quartararo +12.001
12 T. Nakagami +21.695
13 32 L. Savadori +43.297
14 P. Espargaro +0.000
DNF A. Rins
DNF J. Miller
DNF A. Fernandez
DNF E. Bastianini
DNF J. Martin
DNF M. Marquez
DNF M. Bezzecchi

Weitere aktuelle Artikel:

03.04.2024
24.03.2024
14.03.2024
« Zurück