MotoGP in Katar


18.03.2018
Bei der Eröffnung der MotoGP-Saison 2018 in Katar am Losail International Circuit lieferten sich die Fahrer ein spannendes Rennen bis zum Schluss. Andrea Dovizioso startetete in der zweiten Reihe vom fünften Platz. Jorge Lorenzo startete in der dritten Reihe vom neunten Platz. Nachdem Johann Zarco, der aus der Pole Position startete, bis fünf Runden vor Rennende führte, konnte Andrea Dovizioso den Führenden überholen. Dovizioso konnten den ersten Platz bis zum Schluss mit einem Kopf-an-Kopf-Finish gegen Marc Marquez verteidigen. Er fuhr mit nur 0,027 Sekunden Vorsprung ins Ziel. Ein super Start in die neue MotoGP-Saison.

Jorge Lorenzo schaffte es in der 12. Runde auf den 10. Platz und stürtzte leider eine Runde später wegen Problemen mit der Vorderbremse.

Andrea Dovizioso (Ducati Team #04) – 1.Platz
"Ich bin wirklich glücklich über den Sieg, weil wir die Verbesserungen die wir über den Winter gemacht haben bestätigen konnten. Ich konnte trotz eines ziemlich schlechten Starts das Rennen gut meistern. In der ersten Runde musste ich vom Gas gehen, weil ich ansonsten wahrscheinlich in Rins gecrasht wäre. Danach begann ich Plätze gut zu machen, ohne die Reifen zu ruinieren. Gegen Ende, als ich Zarco überholt hatte, versuchte ich Abstand zwischen Marquez und Rossi aufzubauen, aber der Grip war am Ende weshalb ich meine Führung nicht ausbauen konnte. In der letzten Kurve musste ich sehr vorsichtig sein, weil ich wusste dass Marquez versuchen wird mich zu überholen und so war es dann auch. Er macht noch mehr zu als in Österreich oder Japan, aber ich konnte ihn auf der Innenseite der Kerbs überholen und die Power meiner Desmosedici ausnutzen um vorne zu bleiben. Und nochmal: es war einfach toll!"

Jorge Lorenzo (Ducati Team #99) – DNF
"Es war kein besonders gutes Wochenende für mich. Ich hatte viele Probleme und die Ursache für meinen Crash waren Probleme mit der Vorderbremse. Schon in Runde 2 merkte ich, dass irgendwas nicht stimmt und ich versuchte die Situation in den Griff zu bekommen, aber es wurde schlimmer. Ich dachte es wäre ein Überhitzungsproblem aber als ich versuchte Iannone zu überholen, konnte ich das Bike nicht mehr stoppen. Also kippte ich um, um schlimmere Schäden zu vermeiden. Jetzt müssen wir verstehen woher das Problem kam, damit es in Zukunft nicht mehr auftritt. Es ist schade, weil ich gute Zeiten fuhr und ich glaube dass ich noch näher zur Führungsgruppe aufschließen hätte können."

Claudio Domenicali (CEO der Ducati Motor Holding S.p.A.)
"Es war ein fantastisches Rennen! Die MotoGP wird immer spannender, weil eine Menge ebenbürtiger Fahrer bei den Rennen mitfahren. Aber hier in Losail war unser Bike in Topform und wirklich schnell. Andrea fuhr sehr gut, obwohl er einen schwierigen Start hatte, und jetzt zeigt er seine Rennerfahrung und sein großes Vertrauen in sein Bike. Marquez und Rossi fuhren heute auch sehr gut aber DesmoDovi war einfach ein bisschen besser. Es ist schade für Jorge dass er gecrasht ist. Das ist das erste Rennen für 2018 und ich möchte diesen Sieg allen von Ducati und Ducati Corse widmen und ihnen für ihr Engagement danken. Dieses Engagement ermöglichte ein so tolles Bike wie die Desmosedici GP18 zu bauen."



Gallerie:

Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerTeamMotorradTeam/­MotorradZeit
1 A. Dovizioso 42:34.654
2 M. Marquez + 00:00.027
3 V. Rossi + 00:00.797
4 C. Crutchlow + 00:02.881
5 D. Petrucci + 00:03.821
6 M. Viñales + 00:03.888
7 D. Pedrosa + 00:04.621
8 J. Zarco + 00:07.112
9 A. Iannone + 00:12.957
10 J. Miller + 00:14.594
11 T. Rabat + 00:15.181
12 F. Morbidelli + 00:16.274
13 A. Bautista + 00:19.788
14 H. Syahrin + 00:20.299
15 K. Abraham + 00:23.287
16 T. Luthi + 00:24.189
17 T. Nakagami + 00:24.554
18 B. Smith + 00:31.704
19 A. Espargaro + 00:34.712
20 S. Redding + 00:37.641
21 X. Simeon + 00:46.706
DNF P. Espargaro 7 Runden
DNF A. Rins 10 Runden
DNF J. Lorenzo 10 Runden

Weitere aktuelle Artikel:

19.05.2019
05.05.2019
« Zurück