MotoGP in Valencia


08.11.2020
Nach zwei Tagen Regen und unsicherem Wetter schien auf dem Circuit Ricardo Tormo in Cheste endlich wieder die Sonne und ermöglichte es den MotoGP-Fahrern, sich sowohl dem kurzen Warm-Up am Vormittag als auch dem Großen Preis von Europa am Nachmittag auf trockener Strecke zu starten.

Nach dem Start mit der zwölftschnellsten Zeit, die gestern in einem nassen Qualifying erzielt wurde, gelang es Andrea Dovizioso, unmittelbar nach dem Start einige Positionen zurückzugewinnen und die erste Runde als Achter beenden. Als er nach einigen Runden wieder auf den zehnten Platz zurückfiel, konnte der Fahrer aus Forlì gegen Ende des Rennens zwei Positionen gutmachen und überquerte schließlich als Achter die Ziellinie.

Danilo Petrucci, der sich mit der neunzehntschnellsten Zeit qualifizierte, startete heute als Achtzehnter, nachdem er einen Startplatz zurückerobert hatte, da Viñales gezwungen war, aus der Boxengasse zu starten. Als Fünfzehnter in der ersten Runde konnte er bis Platz elf aufschließen, um dann die Verfolgung von Morbidelli aufzunehmen, der auf dem zehnten Platz saß. Schließlich gelang es Petrucci, ihn einzuholen und sechs Runden vor dem Ende des Rennens unter den ersten zehn zu überholen.

Nach dem zwölften Lauf zur MotoGP-Weltmeisterschaft 2020 belegt Andrea Dovizioso den sechsten Platz in der Gesamtwertung, punktgleich mit Franco Morbidelli auf dem fünften Platz, während Danilo Petrucci mit 77 Punkten auf dem elften Platz liegt. Ducati ist Zweiter in der Herstellerwertung, nur 7 Punkte von der Tabellenspitze entfernt, während das Ducati-Team den dritten Platz in der Mannschaftswertung einnimmt.

Andrea Dovizioso (#04 Ducati-Team) - 8er
"Ich habe mich heute körperlich nicht sehr gut gefühlt, aber glücklicherweise ist es mir gelungen, im Rennen konstant zu bleiben. In den ersten Runden konnte ich einige Positionen gutmachen, aber anfangs war mein Gefühl mit dem Motorrad nicht gut. Erst gegen Ende des Rennens konnte ich einen guten Speed fahren, und das ist ein interessanter Aspekt, auf den wir uns konzentrieren müssen. Ich bin mit dem heutigen Ergebnis nicht zufrieden, aber jetzt haben wir einige interessante Daten mit denen wir vor dem nächsten GP, der am kommenden Sonntag wieder hier in Valencia stattfindet, arbeiten müssen."

Danilo Petrucci (#9 Ducati-Team) - 10er
"Mir ist heute im Rennen ein gutes Comeback gelungen, und mit dem zehnten Platz bin ich recht zufrieden. Das heutige Ergebnis wurde durch meinen Startplatz beeinflusst, aber wenn man bedenkt, dass wir nicht viel Zeit hatten, um im Trockenen zu testen, hatte ich im Rennen eine gute Pace. Jetzt werden wir mit den gesammelten Daten arbeiten, um zu versuchen, die Abstimmung und den Start beim nächsten Grand Prix zu verbessern, der wieder hier in Valencia stattfinden wird."

Nächste Woche kehrt das Ducati-Team zum dreizehnten Lauf der MotoGP-Saison 2020, dem Gran Premio de la Comunitad Valenciana, der vom 13. bis 15. November stattfindet, auf den Circuit Ricardo Tormo in Cheste zurück.



Gallerie:

Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerTeamMotorradTeam/­MotorradZeit
1 J. Mir 41:37.297
2 A. Rins + 00:00.651
3 P. Espargaro + 00:01.203
4 T. Nakagami + 00:02.194
5 M. Oliveira + 00:08.046
6 J. Miller + 00:08.755
7 B. Binder + 00:10.137
8 A. Dovizioso + 00:10.801
9 J. Zarco + 00:11.550
10 D. Petrucci + 00:16.803
11 F. Morbidelli + 00:17.617
12 S. Bradl + 00:24.350
13 M. Viñales + 00:25.403
14 F. Quartararo + 00:39.639
DNF 32 L. Savadori 2 Runden
DNF A. Marquez 4 Runden
DNF T. Rabat 14 Runden
DNF F. Bagnaia 22 Runden
DNF C. Crutchlow 22 Runden
DNF V. Rossi 23 Runden
DNF A. Espargaro 0 Runde

Weitere aktuelle Artikel:

18.10.2020
11.10.2020
05.10.2020
« Zurück