WSBK Test in Misano


05.02.2021
Erster halber Testtag im Jahr 2021 für das Aruba.it Racing - Ducati Team, das heute auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli testete.

Nachdem starker Nebel Scott Redding und Michael Rinaldi am Morgen daran hinderte, auf die Strecke zu gehen, verbesserten sich die Wetterbedingungen am frühen Nachmittag, vor allem in Bezug auf die Sichtverhältnisse, und die beiden Fahrer stiegen für eine gute Session auf ihre Ducatis.

Sowohl Redding als auch Rinaldi arbeiteten intensiv mit ihren Crews und konzentrierten sich auf das Testen neuer Software, Fahrwerks- und Kupplungslösungen.
Der Brite drehte 70 Runden, während der Italiener trotz eines Sturzes ohne besondere Folgen im ersten Teil der Session 52 Runden absolvierte.

Der nächste Stopp für das Aruba.it Racing - Ducati Team ist für den 15. und 16. März angesetzt, wieder auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli, für zwei weitere private Testtage.

Scott Redding (Aruba.it Racing - Ducati #45)
"Es war der erste Tag mit dem Rennmotorrad in der Saison 2021 und damit bin ich sehr zufrieden. Leider konnten wir wegen des Nebels nicht den ganzen Tag arbeiten und ehrlich gesagt, waren die Bedingungen am Nachmittag nicht ideal. Aber es war sehr wichtig für das Team, wieder zusammenzuarbeiten."

Michael Rinaldi (Aruba.it Racing - Ducati #21)
"Ich bin sehr froh, dass ich fahren konnte, obwohl die Streckenbedingungen ziemlich knifflig waren. Wir hatten trotzdem die Möglichkeit, neue Lösungen auszuprobieren. Das Ergebnis war positiv, auch wenn klar ist, dass es nicht möglich war, ans Limit zu gehen. Ich kann es kaum erwarten, wieder mit dem Team zu arbeiten."



Gallerie:

Weitere aktuelle Artikel:

06.06.2021
16.05.2021
« Zurück