Neues Farbschema für die Panigale V2


01.07.2020
Die Farbpalette der Panigale V2 wird durch die neue Lackierung “White Rosso” erweitert, die neben der einfarbigen Rosso Ducati-Lackierung erscheint.

Die neue Lackierung “White Rosso” hat die Farbe Star White Silk als Hauptfarbe. Die Dominanz der weißen Farbe unterstreicht das Design der Panigale V2 und hebt die Linien und die Eleganz der Geometrie hervor. Gleichzeitig unterstreichen die Details in dem traditionellen Ducati Red den sportlichen und kraftvollen Charakter der Panigale. Das Ducati Red ziert dabei die Felgen sowie die vorderen und seitlichen Lufteinlässe. Die roten Akzente der Lufteinlässe passen sich ideal dem Verlauf der Luftströme an und spiegeln diese optisch wider. Das neue Design wird durch ein großes Panigale V2-Logo auf der unteren Hälfte der Verkleidung vervollständigt, was dem Motorrad einen zusätzlichen Hauch von Sportlichkeit verleiht.

Protagonist der Foto- und Videodreharbeiten der neuen Lackierung ist der Fahrer des Pramac Racing Teams Francesco "Pecco" Bagnaia, Testimonial der Panigale V2.

“Seit 2016 lautet mein persönliches Motto #GoFree. Für mich bedeutet es, unbeschwert und sorglos zu leben, Spaß zu haben und den Dingen, die man gerne tut, den Vorrang zu geben. Ich denke, die Panigale V2 passt gut zu dieser Definition und spiegelt meine Lebensweise optimal wider", sagte Pecco Bagnaia, nachdem er die Panigale V2 ausprobiert hatte. "Die neue Lackierung, so strahlend weiß, ist sehr schön und setzt sich von den traditionellen Farben ab. Obwohl es ein Straßenmotorrad ist, hat es mich überrascht, wie viel Geschwindigkeit es bei Kurvenfahrten haben kann. Es ist ein unterhaltsames, sehr stabiles und aufrichtiges Motorrad, mit dem man schnell und sicher fahren kann, ohne zu ermüden, und das gleichzeitig einen sehr starken und entschlossenen Charakter hat.”

Die Panigale V2, die vor weniger als einem Jahr vorgestellt wurde und sofort ein begeistertes Publikum erobern konnte, ist die Supermittelklasse unter den Ducati-Sportmotorrädern und stellt das Einstiegsmodell in die Panigale-Familie dar. Sie wird vom 955 ccm großen Zweizylinder-Superquadro-Motor (gemäß Euro-5-Norm) angetrieben und verfügt über eine maximale Leistung von 155 PS bei 10.750 U/min und ein maximales Drehmoment von 104 Nm bei 9.000 U/min. Die Leistung der Panigale V2 ermöglicht es Spaß auf der Rennstrecke zu haben und gibt dem Fahrer ein Motorrad an die Hand, das ihn nie in Schwierigkeiten bringt und immer voll ausgeschöpft werden kann. Die Leistung des Zweizylinders ist so ausgelegt, dass mehr als 70 % des maximalen Drehmoments ständig über 5.500 U/min hinaus zur Verfügung stehen, so dass man auch in langsamen Kurven zügig herausbeschleunigen kann.

Das Rahmenchassis der Panigale V2 basiert auf dem Monocoque-Rahmen und zeichnet sich durch ein elegantes und sportliches Design aus. Inspiriert von dem Dekor der Panigale V4 umgibt die großflächige und sportliche Verkleidung die mechanischen Komponenten sodass ein optisch kompaktes Motorrad geschaffen wird. Das "Wir-Gefühl” der Panigale Familie wird weiterhin durch die Einarmschwinge und den kompakten seitlich austretenden Auspuff unterstrichen.

Die umfassende und moderne elektronische Ausstattung, basierend auf der 6-Achsen-Trägheitsplattform, lässt keinen Zweifel an der sportlichen DNA des Bikes aufkommen. Das elektronische Getriebe kommt sowohl beim Herunterschalten, der Traktion, der Motorbremsung und der Wheelie Steuerung zum Einsatz. Das Elektronikpaket umfasst darüber hinaus ein Bosch Kurven ABS zur aktiven Sicherheit und Fahrdynamikregelung. Alle Bedienelemente sind in die drei Fahrmodi (Race, Sport und Street) integriert und können über das 4,3-Zoll-TFT-Farb-Display intuitiv bedient und angepasst werden.

Das Fahrwerk verfügt über eine voll einstellbare Federung mit einer 43 mm Showa Big Piston Gabel (BPF) und einem Sachs-Federbein. Zu den dynamischen Qualitäten der Panigale V2 tragen auch die Pirelli Diablo Rosso Corsa II Reifen bei, die das Fahrverhalten auf der Rennstrecke mit der Vielseitigkeit auf der Straße verbinden. Die Ergonomie des Lenkers und des Fahrersitzes bietet darüber hinaus eine ermüdungsfreie und effiziente Sitzposition auf Straße und Rennstrecke. - Mit Hilfe all dieser Komponenten lässt sich das Motorrad intuitiv, agil und mit maximalem Fahrspaß um die Kurven legen.

Vervollständigt wird die technische Ausstattung durch einen Sachs-Lenkungsdämpfer und eine Brembo-Bremsanlage mit M4.32 Monoblock-Bremssätteln, die durch einen radialen Hauptbremszylinder betätigt wird. Die Bremsscheiben haben einen Durchmesser von 320 mm vorne und 245 mm hinten, sind kraftvoll, nie übermäßig aggressiv und immer einstellbar.

Erhätlich ist die Panigale V2 in der Lackierung White Rosso ab Juli 2020 bei allen Ducati-Händlern.



Gallerie:

Weitere aktuelle Artikel:

09.08.2020
« Zurück