MotoGP Test in Katar Tag 1


23.02.2019
Zwei Wochen nach den Tests in Sepang (Malaysia) beginnt das Mission Winnow Ducati-Team die zweiten Vorsaison-Tests. Am ersten Testtag herrschten 20 Grad Außentemperatur, was dem Team erlaubte sein Entwicklungsprogramm an Motor, Chassis, Elektronik, Aerodynamik und Reifen durchzuführen und so die Basis für das erste Rennen festzulegen.

Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci konnten ihren Speed gleich von Anfang an zeigen und fuhren konstant unter den Top 5. Sie konnten ihre Bestzeiten zur selben Tageszeit an der am 10. März das Rennen stattfinden wird fahren ohne den Soft-Reifen zu verwenden. Dovizioso fuhr 29 Runden und fuhr mit einer Bestzeit von 1:55,550 auf den 3. Platz. Nur 44 Tausendstel hinter seinem Kollegen sicherte sich Petrucci den vierten Platz mit einer Bestzeit von 1:55,594.

Andrea Dovizioso (#04 Mission Winnow Ducati) – 1:55.550 (3er)
"Ich bin glücklich mit unseren Fortschritten an diesem ersten Tag der Tests. Wir hatten sofort ein gutes Feeling auf der Strecke, auf der nicht viel Gummi lag aber trotzdem relativ sauber war. Wir schafften es gleich von Anfang an konkurrenzfähige Rundenzeiten zu fahren. Wir sind alle sehr knapp beieinander also sollte die Platzierung nicht zu ernst genommen werden aber was zählt ist, dass das Feeling am Bike gut ist. Wir konnten alle Punkte unseres Programms abschließen, haben ein paar neue Lösungen getestet und konnten ein klares Feedback an die Ingenieure geben. Morgen werden wir andere Dinge evaluieren aber in der Zwischenzeit bin ich glücklich über die Arbeit die wir heute machten."

Danilo Petrucci (#9 Mission Winnow Ducati) – 1:55.594 (4er)
"Wir fanden natürlich andere Streckenbedingungen als in Malaysia vor. Hier erreichte die Luftfeuchtigkeit ihren Höchstwert nach Sonnenuntergang weshalb wir uns entschieden keine neuen Reifen für unsere letzten Fahrten auf der Strecke zu verwenden. Wir konzentrierten uns bei hauptsächlich auf die Medium-Reifen, mit denen wir eine gute Pace hatten. Wir versuchten ein paar Änderungen am Setup und konnten mit neuen und gebrauchten Reifen schnell sein. Ich bin froh und jetzt müssen wir weiter in diese Richtung arbeiten und morgen werden wir die weichen Reifen testen um unsere Leistung zu steigern."

Pos   Fahrer Team Schnellste Runde Abstand Führender Abstand Nächster Runden
1 VIÑALES, Maverick Monster Energy Yamaha MotoGP 1:55.051 48 / 50
2 RINS, Alex Team SUZUKI ECSTAR 1:55.159 0.108 0.108 45 / 48
3 DOVIZIOSO, Andrea Mission Winnow Ducati 1:55.550 0.499 0.391 23 / 29
4 PETRUCCI, Danilo Mission Winnow Ducati 1:55.594 0.543 0.044 25 / 37
5 ROSSI, Valentino Monster Energy Yamaha MotoGP 1:55.604 0.553 0.010 42 / 47
6 RABAT, Tito Reale Avintia Racing 1:55.694 0.643 0.090 44 / 44
7 QUARTARARO, Fabio Petronas Yamaha SRT 1:55.772 0.721 0.078 42 / 49
8 NAKAGAMI, Takaaki LCR Honda IDEMITSU 1:55.943 0.892 0.171 28 / 45
9 ESPARGARO, Pol Red Bull KTM Factory Racing 1:56.040 0.989 0.097 43 / 47
10 MARQUEZ, Marc Repsol Honda Team 1:56.167 1.116 0.127 26 / 34
11 MIR, Joan Team SUZUKI ECSTAR 1:56.264 1.213 0.097 47 / 52
12 ESPARGARO, Aleix Aprilia Racing Team Gresini 1:56.358 1.307 0.094 24 / 34
13 IANNONE, Andrea Aprilia Racing Team Gresini 1:56.447 1.396 0.089 28 / 30
14 MORBIDELLI, Franco Petronas Yamaha SRT 1:56.511 1.460 0.064 45 / 47
15 BAGNAIA, Francesco Alma Pramac Racing 1:56.738 1.687 0.227 27 / 45
16 ZARCO, Johann Red Bull KTM Factory Racing 1:56.770 1.719 0.032 24 / 53
17 OLIVEIRA, Miguel Red Bull KTM Tech 3 1:56.891 1.840 0.121 28 / 42
18 CRUTCHLOW, Cal LCR Honda CASTROL 1:56.921 1.870 0.030 23 / 43
19 MILLER, Jack Alma Pramac Racing 1:56.932 1.881 0.011 33 / 46
20 ABRAHAM, Karel Reale Avintia Racing 1:57.053 2.002 0.121 22 / 39
21 LORENZO, Jorge Repsol Honda Team 1:57.090 2.039 0.037 31 / 38
22 SMITH, Bradley Aprilia Factory Racing 1:57.137 2.086 0.047 29 / 48
23 SYAHRIN, Hafizh Red Bull KTM Tech 3 1:57.459 2.408 0.322 30 / 44



Gallerie:

Weitere aktuelle Artikel:

10.03.2019
« Zurück