WSBK in Phillip Island Superpole-Rennen und Rennen 2


24.02.2019
Álvaro hätte seine Karriere in der World Superbike Meisterschaft auf Phillip Island nicht besser starten können. Der 34-jährige Spanier dominierte das erste Rennwochenende und gewann alle Rennen in Australien

Nach seinem Triumpf im ersten Rennen gewann Bautista das zehn Runden lange Superpole-Rennen in dem er seine Führung gegen Rea verteidigte und im zweiten Rennen überquerte er die Ziellinie mit 12 Sekunden Vorsprung auf Rea.

Mit diesem Ergebnis sicherte sich Bautista die Führung in der Weltmeisterschaft mit 62 Punkten und einem Vorsprung von 13 Punkten auf Rea.

Sein Teamkollege Chaz Davies konnte sich im zweiten Rennen verbessern. Am Morgen machten die Techniker einige größere Änderungen am Setup seiner Panigale V4 R. Davies schaffte es das Rennen als Siebter zu beenden.

Álvaro Bautista (Aruba.it Racing Ducati #19) – 1er
"Es war ein perfektes Wochenende und mein Superbike-Debut hätte nicht besser sein können! Mit einem Sieg bei beiden Rennen und beim Superpole-Rennen haben wir alle Punkte mitgenommen. Wenn mir Leute erzählt hätten, dass ich alle drei Rennen gewinnen werde, hätte ich ihnen nicht geglaubt aber wir haben während der Tests hart gearbeitet um ein fantastisches Bike vorzubereiten. Beim Superpole-Rennen am Morgen hatte ich ein paar gute Fights mit Rea. Ich wusste dass er stark sein wird und immer pushen wird. Die Pace war unglaublich und ich musste mich stark konzentrieren aber am Ende war ich besser als er. Beim zweiten Rennen war die Strecken-Bedingungen schwieriger als am Morgen und es war wichtig sich die Reifen richtig einzuteilen, weil der Asphalt heißer war. Deshalb pushte ich bei den ersten Runden hart und managte die Situation bis zum Schluss. Ich bin so glücklich über die Ergebnisse und heute ist ein Tag den ich nie vergessen werde! Ein großes Dankeschön an das Aruba Team, an Ducati und an meine Crew, die das ermöglichten. Jetzt müssen wir weiterhin so hart arbeiten, da wir erst am Anfang sind und ich denke es wird eine Weltmeisterschaft auf Top-Level."

Chaz Davies (Aruba.it Racing Ducati #7) – 7er
"Wir schafften es uns in Rennen 2 zu verbessern und ich fühlte mich ein bisschen besser mit der V4 R und das ist das wichtigste. Nach dem gestrigen Ergebnis hatten wir nichts zu verlieren also machten die Jungs im Team ein paar große Änderungen wodurch ich meine Rennpace ein bisschen verbessern konnte. Ich bin immer noch ein bisschen enttäuscht weil wir dieses Ergebnis nicht erwartet hatten aber wir konnte wertvolle Daten sammeln und so können wir verstehen was ich für das nächste Rennen brauche. Ich möchte Álvaro gratulieren, was er an diesem Wochenende leistete war beeindruckend."

Stefano Cecconi, CEO Aruba und Team Direktor
"Es war wirklich ein perfektes Wochenende für Álvaro, er dominierte fast alle Sessions und zeigte uns dass er alle Situationen meistern kann. Wir hatten den bestmöglichen Start in die Saison aber wir müssen unsere Füße fest am Boden behalten und weiterhin hart arbeiten um die bestmöglichen Ergebnisse auch auf den anderen Strecken mit unseren beiden Fahrern einfahren zu können."



Gallerie:



Rennergebnis

Pos.Nr.FahrerMotorradAbstand z. Führenden
1 19 A. Bautista Panigale V4 R 33:38.114
2 1 J. Rea ZX-10RR 12.195
3 91 L. Haslam ZX-10RR 12.454
4 60 M. van der Mark YZF R1 16.574
5 22 A. Lowes YZF R1 16.859
6 33 M. Melandri YZF R1 17.329
7 7 C. Davies Panigale V4 R 26.823
8 11 S. Cortese YZF R1 27.580
9 50 E. Laverty Panigale V4 R 29.116
10 2 L. Camier CBR1000RR 29.178
11 36 L. Mercado ZX-10RR 29.460
12 28 M. Reiterberger S1000 RR 29.896
13 66 T. Sykes S1000 RR 31.231
14 81 J. Torres ZX-10RR 40.926
15 23 R. Kiyonari CBR1000RR 41.616
16 21 M. Rinaldi Panigale V4 R 1 Runden
DNF 54 T. Razgatlioglu ZX-10RR 5 Runden
DNF 17 T. Herfoss CBR1000RR 17 Runden
DNF 52 A. Delbianco CBR1000RR 22 Runden

Weitere aktuelle Artikel:

19.05.2019
05.05.2019
« Zurück